Downloads

Wunschgewicht und Gesundheit !
Abnehm- und Reinigungswochen auch im Sommer 2018.
Termine nach Vereinbarung
Intensivwochen - Save the Date: 
ab 17. Februar 2019

Dein Ratgeber zum Abnehmen

 Dojo, 5 Tage Set
Entschlackungs-Retreat
Anwendung für Zuhause 

  Qi Meditation auf Anfrage

Qi Gong Kursangebot

 Hot Stone Massage, Flyer

Qi Gong Kurse für Erwachsene:
 Medizinisches Qi Gong

Diplomarbeit Gut durch die Wechseljahre (pdf, 658 kb)

 

eXTReMe Tracker

Abnehmen - Ratgeber
Wunschgewicht - Der Weg ist das Ziel

Haftungsausschluss

Ich bin Diätistin der Chinesischen Medizin, keine Ärztin. Als Expertin für energetische Ernährung und Diätetik habe ich mein Bestes getan, um Ihnen in diesem E-Book eine Vielzahl von Tipps und Anregungen zu geben. Als Autorin gebe ich jedoch keine Garantien für die Vollständigkeit, Genauigkeit und Praktikabilität der gebotenen Informationen. Es werden zudem keine Garantien für die Ergebnisse gegeben, die der Leser aus der Anwendung der Tipps und Anregungen dieses E-Books eventuell erwartet. Die Verantwortung für die Nutzung der gebotenen Inhalte und Informationen liegt allein beim Leser dieses E-Books. Für die wettbewerbsrechtliche Zulässigkeit haftet  Gesundheitspraxis Corinne und Vroni Eichholzer nicht. Eine Haftung, auch für etwaige Fehler und daraus resultierenden Folgen, ist ausgeschlossen. Dies gilt ebenso für die Inhalte der Internetangebote, auf die eventuell per Link verwiesen wird. Die Autorin distanziert sich von allen Inhalten, die sich hinter diesen Links, den dahinterstehenden Servern, weiterführenden Links, Gästebüchern und sämtlichen anderen sichtbaren und nicht sichtbaren Inhalten verbergen. Sollte eine der Seiten auf den entsprechenden Servern gegen geltendes Recht verstossen, so ist dieses der Autorin nicht bekannt. Alle in diesem E-Book erwähnten Produkt- und Firmennamen sind, soweit nicht frei erfunden, Marken und Markennamen der jeweiligen Eigentümer. 


Wie Sie gesund abnehmen und dauerhaft schlank bleiben . . .  . .   und dabei mehr Gesundheit und Vitalität erleben


Gesund aussehen bedeutet attraktiv aussehen 

Fragt man Menschen nach ihren Wünschen für die Zukunft, steht die Gesundheit oft an erster Stelle. Bei Glückwünschen zum Geburtstag gehört der Wunsch, das Geburtstagskind möge auch im neuen Lebensjahr gesund bleiben, einfach dazu.

 

Dabei verstehen wir unter “Gesundheit” mehr als nicht krank zu sein und sich körperlich und geistig fit zu fühlen. Wir möchten auch gesund aussehen. Unter einem gesunden Aussehen verstehen wir meist zugleich ein attraktives Aussehen. Und Attraktivität setzen wir gleich mit einer schlanken und sportlichen Figur. Ein paar Kilo Übergewicht haben dann schnell zur Folge, dass wir uns nicht mehr attraktiv genug fühlen und den Wunsch haben abzunehmen.

Dabei könnte der Widerspruch kaum grösser sein. Wir wissen, dass eine gesunde Ernährung mit das Wichtigste ist, was wir zur eigenen Gesundheit beitragen können. Informationen, wie eine gesunde und ausgewogene Ernährung beschaffen sein soll, gibt es in Hülle und Fülle. Trotzdem nimmt die Zahl der Übergewichtigen, nicht nur in der Schweiz, dramatisch zu.

So einfach scheint es dann doch nicht zu sein, dass unser Wunsch schlank, gesund, fit und attraktiv zu sein, in Erfüllung geht.

 

Der Weg zum Wunschgewicht hat viele Fragezeichen 

Aus zahlreichen Gesprächen mit Klientinnen und Klienten weiss ich, wie hoch die Motivation ist, eine gesunde Ernährung im Alltag umzusetzen. Und wie gross die Unsicherheit ist, was überhaupt eine gesunde Ernährung ausmacht. Schliesslich braucht man nur ein paar Zeitschriften durchzublättern oder die Ratgeber-Literatur in der Buchhandlung zu durchstöbern, um komplett verunsichert zu sein.

  • Sind Kohlenhydrate nun besonders gesund oder verantwortlich für mein Übergewicht?
  • Soll ich Fett streng meiden oder kommt es allein auf die richtige Auswahl der Fette an?
  • Ist ausschliesslich Rohkost wichtig oder braucht es regelmässig gekochte Mahlzeiten?
  • Brauche ich einen hohen Anteil an Ballaststoffen oder können Ballaststoffe sogar eine Gefahr für die Gesundheit bedeuten?
  • Was für ein Unterschied macht langsames Essen?
  • Zu welchen Tageszeiten lohnt es sich besonders, viel Eiweiss zu verzehren und ist tierisches Eiweiss wirklich wertvoller als pflanzliches?

Allein diese kurze Auswahl an Fragen macht deutlich, wie gross die Verunsicherung ist.

Jeder Vertreter einer bestimmten Ernährungsform verspricht bei konsequenter Anwendung seiner Methode ein Mehr an Gesundheit und Vitalität. Selbstverständlich werden Sie auch endlich Ihr Übergewicht los und es wird Ihnen zukünftig leicht fallen, Ihr Normalgewicht zu halten - so die vielen vollmundigen Versprechungen. Als Beweis, wie erfolgversprechend die Methode ist, dienen Erfolgsgeschichten, am besten zusammen mit Vorher-Nachher-Fotos.

Wer sich für eine Diät entscheidet, macht aber häufig ganz andere Erfahrungen. So erfordern Diäten sehr viel Disziplin für das Einkaufen der Zutaten und Zubereiten der Mahlzeiten nach einem genauen Plan. Schnell leidet das soziale Leben, wenn es wegen der genauen Einhaltung des Diätplans nicht möglich ist, sich spontan mit Freunden in einem Restaurant zu verabreden. Vielleicht haben Sie dazu aber auch schon gar keine Lust mehr. Denn manche Diäten führen schnell mal zu Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Gereiztheit.

Wer schon eine “Diät-Karriere” aus unterschiedlichen Diäten hinter sich hat, weiss fast immer vom sogenannten Jo-Jo-Effekt zu berichten. Denn die Freude über den Erfolg der Diät währt oft nur kurz. Sobald man wieder zu seinen normalen Ernährungsgewohnheiten zurückkehrt, nimmt man umso schneller wieder zu. Und wiegt am Ende oft sogar mehr als vor der Diät.

Die Betroffenen fühlen sich wie in einem Hamsterrad. Trotz aller Anstrengungen fühlen sie sich nicht mehr wohl und treten mit ihrem Gewicht bestenfalls auf der Stelle. Oder sie müssen sogar erleben, wie ihr Gewicht nach oben geht.

 

Verloren im Dschungel der Diäten?

Die populärsten Diäten, über die aktuell diskutiert wird, habe ich hier für Sie zusammengestellt.

Metabolic Balance

Ziel des Programms ist, Stoffwechselstörungen durch „die richtige“, individuelle und persönlich zusammengestellte Ernährung zu beheben. Auf Basis einer Blutanalyse und persönlicher Daten wie Körpergewicht und -grösse wird ein individueller Ernährungsplan erstellt. Hierzu nutzt der Anbieter ein von ihm selbst entwickeltes Computerprogramm.

Während der Ernährungsplan zu Beginn sehr streng eingehalten werden muss, wird der Teilnehmer später ausdrücklich zum Experimentieren ermuntert. Die Grundregeln des Programms soll er dauerhaft beibehalten, um sein Gewicht zu stabilisieren.

Weight Watchers

Im Mittelpunkt dieses Programms steht ein Punktesystem. Jedes Lebensmittel hat einen Punktwert, der aufgrund seines Gehaltes an Nähr- und Ballaststoffen ermittelt wird. Die Teilnehmer dürfen über ein tägliches Punktebudget verfügen, das individuell nach Alter, Geschlecht und einigen weiteren Merkmalen errechnet wird.

Die wöchentlichen Gruppentreffen sind ein wichtiger Bestandteil des Programms. Hier bekommen die Teilnehmer Informationen über gesunde Ernährung. Ausserdem sind die Treffen wichtig zur Aufrechterhaltung der Motivation und Erfolgskontrolle.

Low Carb

Low Carb bedeutet, dass Kohlenhydrate maximal einen Anteil von 40 % an der täglichen Nahrungsmenge haben sollen. Der Empfehlung liegt die Annahme zugrunde, dass eine Ernährung, die reich an Kohlenhydraten ist, den Stoffwechsel überfordert.

Low Fat

Nach der Low Fat-Methode dürfen maximal 10 - 30 % der täglich aufgenommenen Kalorien aus Fett stammen. Die Grundannahme lautet hier “Fett macht fett.” Energie soll dem Körper deshalb überwiegend aus Kohlenhydraten und fettarmen eiweissreichen Nahrungsmitteln zugeführt werden. Ausserdem wird empfohlen, über regelmässige Bewegung den Stoffwechsel und damit die Fettverbrennung anzukurbeln.

Die GLYX-Diät

Glyx ist die Abkürzung für den glykämischen Index bestimmter Lebensmittel pro 100 g. Entscheidend für den Erfolg der Diät ist die bewusste Auswahl von stärkearmen Kohlenhydraten. Ein rascher Anstieg des Blutzuckers beziehungsweise eine starke Insulinausschüttung sollen möglichst vermieden werden. Die Nahrung sollte deshalb überwiegend aus Lebensmitteln mit niedrigem glykämischem Index bestehen.

Die Ernährung nach Patric Heizmann -  gleicht einer florierenden Stadt

„Sie sind der Chef von siebzig Billionen Zellen“ mit diesem Satz appelliert Patric Heizmann jeden an seine Verantwortung für die eigene Gesundheit. Er vergleicht den menschlichen Körper mit einer grossen Stadt, in der alles über die Ernährung gesteuert wird und nur gut funktionieren kann, wenn es hochwertig gepflegt wird. In den Kraftwerken beispielsweise wird das Essen zu Energie verheizt: mal schnell wie Papier (Kohlenhydrate), mal langsam wie Briketts (Fette) – je nachdem, was wann auf den Tisch kommt.

Für den Fitnesscoach und Ernährungsberater ist die Fähigkeit, selbst zu kochen wichtig für einen gesunden Lebensstil. Die Basis der Ernährung bilden Gemüse, Obst und hochwertige Pflanzenöle. Fettarme, eiweissreiche Lebensmittel werden zur Sättigung verzehrt. Kohlenhydrate werden bevorzugt am Morgen gegessen. Ab dem Nachmittag wird der völlige Verzicht auf Kohlenhydrate, also auch auf die “guten”, empfohlen.

Trennkost

Grundaussage der Trennkost ist, dass eiweiss- und kohlenhydratreiche Lebensmittel nicht in einer Mahlzeit verzehrt werden sollen. Dem liegt die Annahme zugrunde, dass Eiweisse und Kohlenhydrate unterschiedliche Verdauungsprozesse auslösen und ihr Verzehr in einer Mahlzeit Schwerstarbeit für die Verdauungsorgane bedeutet.

 

Warum Diäten so häufig nicht funktionieren 

Allen vorgestellten Diäten gemeinsam ist, dass sie bestimmte Nährstoffe einseitig bevorzugen oder ihre Reduzierung empfehlen. Auf Dauer ist eine solche Ernährung oft nur schwer durchzuhalten. Das Verlangen nach den “verbotenen” Lebensmitteln steigt meist sogar an.

Oft zeigen sich offensichtliche Nachteile und doch haben alle Diäten ihre Anhänger. In einigen Fällen scheint es also durchaus zu funktionieren, mit einer dieser Methoden tatsächlich an Gewicht zu verlieren. Haben also im Umkehrschluss alle, bei denen der Erfolg ausgeblieben ist, die Ernährungsratschläge nicht genau genug beachtet? Oder waren sie einfach nicht diszipliniert genug?

Selbstverständlich trifft dies nicht zu. Der wahre Grund, warum eine Diät bei manchen zu durchaus guten Erfolgen führt und bei anderen überhaupt nichts bringt, liegt darin, dass es die eine ideale Diät für jedermann nicht gibt und wohl auch niemals geben wird.

Faktoren, die mit über Erfolg oder Misserfolg einer Diät entscheiden, sind

  • die individuell verschieden starke Aktivität des Stoffwechsels.
  • der individuelle Nährstoffbedarf.
  • die körperliche Konstitution.
  • der Grad der sportlichen Aktivitäten.
  • der Grad der psychischen Belastung.
  • der Grad der Gesundheit.
  • das kulturelle und persönliche Glaubens- und Wertesystem.

Wie eine schlanke Figur und Gesundheit zusammenhängen
Das griechische Wort „Diaita“ hat seine ursprüngliche Bedeutung  „Lebensweise“ verloren, denn seit Hippokrates wird als Diät eine spezielle Ernährung bezeichnet, bei der längerfristig oder dauerhaft eine spezielle Auswahl von Nahrungsmitteln zugeführt wird.  

In der Chinesischen Medizin kennt man den Begriff Diätetik. Darunter wird all das (auch kleinste Dosen) eingeordnet was irgendwie in unseren Körper gelangt. Alles soll Einfluss auf Gesundheit und Gewicht haben. Darunter fallen z.B. Medikamente (von Antibiotika und Antibabypille über Kopfweh- und Durchfalltabletten bis Fieberzäpfchen der Jugendjahre) aber auch Alltägliches (von Red Bull über Alkopops, Gewürzen, Nahrungsergänzungen, Lotions- und Sonnenschutzmittel bis zu den Zusatzstoffen, Pestiziden oder Parasiten von Bio-Produkten.

Bei uns im Westen werden deren Auswirkungen auf den gesamten Organismus sowohl in gesundheitlicher Hinsicht als auch bei der Gewichtsregulation kaum berücksichtigt.

Dass die asiatische Denkweise nicht gänzlich falsch sein kann, zeigt die enorme Zunahme unserer Zivilisationskrankheiten.

Manch einer macht sich Gedanken darum, wie es ihr/ihm gelingt, eine schlankere Figur zu bekommen. Aber warum denken so wenige darüber nach, wie sie ihre Gesundheit verbessern können? Denn ein gesunder Körper reguliert sein Körpergewicht meist wie von selbst. Wer RUNDUM gesund ist, hat es viel leichter, schlank zu werden.

Unverzichtbar für unsere Gesundheit sind einzig Sauerstoff, Wasser, Sonnenlicht und Nahrung.

Wir sollten also darauf achten

  • gesunde Luft einzuatmen.
  • ausreichend Wasser zu trinken.
  • uns in angemessenem Rahmen im Freien aufzuhalten.
  • unseren Körper mit gesunder und energiereicher Nahrung zu versorgen.

Nicht selten hängen unserer Alltagsbeschwerden mit falscher Ernährung zusammen, auch wenn dies zunächst nicht offensichtlich ist. Zu diesen Beschwerden gehören:

  • Schlafprobleme
  • Rheuma
  • Migräne
  • Bluthochdruck
  • Ständiges, oft jahrelanges Frösteln
  • Übermässiges Schwitzen
  • Restless Legs Syndrom (zuckende Beine)
  • Allergien
  • Verdauungsprobleme
  • Zyklusschwankungen (z.B. PMS)

Es lohnt sich also, nicht auf den kurzfristigen Diäterfolg zu setzen, sondern eine dauerhafte Ernährungsumstellung anzustreben. Entscheidend für unseren Wunsch schlank, attraktiv und gesund zu sein ist eine zurückhaltende Konsumierung von Zusatzstoffen und ganz besonders wichtig ist eine abwechslungsreiche, ausgewogene und qualitativ hochwertige Ernährung.

Oft sind wir uns überhaupt nicht mehr bewusst, dass vor allem pflanzliche Lebensmittel guter Qualität gleichzeitig unsere einfachste und günstigste Volksmedizin darstellen. Sowohl in der Prävention als auch in der Gesundheitsförderung und der Behandlung von Krankheiten.

Wichtig ist auch, dass Sie sich bewusst sind, warum Sie überhaupt abnehmen möchten. Wollen Sie bewusst oder unbewusst einer von den Medien vermittelten Idealfigur entsprechen? Oder wollen Sie Verantwortung für Ihren Körper und Ihre Gesundheit übernehmen? Wollen Sie lernen, was Ihr Körper braucht und erfahren, was Ihnen wirklich gut tut?

 

Ihr Stoffwechsel – so individuell wie Ihr Charakter

Für uns ist es selbstverständlich, dass jeder Mensch ein individuelles Aussehen und einen individuellen Charakter hat. Warum sollte also der Stoffwechsel bei jedem Menschen gleich sein? Tatsächlich haben Ärzte und Biochemiker festgestellt, dass unser Stoffwechsel so individuell ist wie unser Äusseres und unser Charakter. Damit ist klar, warum es eine Ernährungslehre, die für alle passt, einfach nicht geben kann. Denn wenn unser Stoffwechsel individuell ist, ist auch unser Bedarf an Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen individuell verschieden.

Warum es sich für Sie lohnt, Ihren individuellen Bedarf an Nährstoffen zu kennen

Ihr Körper kann nur dann optimal funktionieren, wenn er in allen Bereichen optimal mit Energie versorgt ist. Wie der Körper auf bestimmte Nahrungsmittel und ihre Zusammensetzung reagiert, ist individuell verschieden. So kann es sein, dass sich ein Lebensmittel bei dem einen gut, bei einem anderen dagegen neutral oder sogar schädlich auswirkt.

Die Folgen sind Müdigkeit, ein Verlust an Vitalität, Gewichtsprobleme oder sogar Krankheit. Dabei sollte die Nahrung doch Ihr Wohlbefinden und Ihre Leistungsfähigkeit fördern.

Noch wenig bekannt ist, welch wichtigen Einfluss das Drüsensystem auf die Gewichtsregulation hat. Verzehrt man ein Lebensmittel, das für den individuellen Stoffwechsel unpassend ist, immer wieder, lässt sich eine Gewichtszunahme selten vermeiden. Denn die zuständigen Drüsen ermüden und vernachlässigen die Verstoffwechselung. Auch der Ort des Fettansatzes wird vom Drüsensystem bestimmt. So kommt es dann, dass manche einen „Rettungsring“ am Bauch mit sich herumtragen, während andere sich über ihre zu kräftigen Hüften beklagen.

Die Reaktion der Drüsen auf ungünstige Lebensmittel und künstliche Zusatzstoffe zeigt sich nicht sofort. Meist ist die körperliche Reaktion erst nach Jahren sicht- und spürbar. Ein Absinken der Stoffwechselaktivität und die abnehmende Fähigkeit des Körpers zur schlackenfreien Verbrennung sind zunächst kaum wahrnehmbar. Da sich diese Effekte auch über die Jahre nur sehr langsam steigern, nehmen wir sie nicht wahr, bis die Symptome nicht mehr zu übersehen sind.

So erfahren Sie Ihren individuellen Bedarf an Nährstoffen

Eine bewährte Methode, um Ihren Stoffwechseltyp und Ihren individuellen Bedarf an Eiweiss, Fett und Kohlenhydraten zu erfahren ist Metabolic Typing mit dem Analysegerät EVA 3000.

Für Metabolic Typing ist keine Blutuntersuchung erforderlich. Ein Bluttest stellt immer eine Momentaufnahme dar was für die Gewichtsregulation längst nicht so aussagekräftig ist, wie oft behauptet wird.

Die Metabolic Typing-Resultate werden in einem persönlichen Gespräch ausführlich erörtert. Bei den Ernährungsempfehlungen lege ich neben der typgerechten Ernährung Wert auf die spezifische Wirkung der einzelnen Nahrungsmittel. Hierzu hat sich die Diätetik der Traditionellen Chinesischen Medizin als besonders wertvoll erwiesen.

Im Anschluss an die Metabolic Typing Beratung erhalten Sie umfangreiche Unterlagen mit vielen wertvollen Tipps, Nahrungsmittel- und Einkaufslisten sowie Rezepten, die den Einstieg erleichtern sollen. Ihre prozentualen Anteile von Eiweiss, Fett und Kohlenhydraten aus Ihrer Typing-Analyse sind bereits auf die darin enthaltenen Lebensmittel umgerechnet.

 

Ernährung nach Chinesischer Ernährungsmedizin kurz vorgestellt

In der chinesischen Kultur und Tradition existieren Ernährung und Heilkunde nicht selbständig nebeneinander. Vielmehr ist die Ernährung fester Bestandteil der TCM, der Traditionellen Chinesischen Medizin und sogar der Akupunktur übergeordnet. Für die TCM ist die Nahrung die wichtigste Energiequelle, um die Lebenskraft eines Menschen zu nähren und zu erhalten.

Für das/ein gesunde/s Abnehmen und das nachhaltige einpendeln des Wunschgewichtes werden aus Sicht der Chinesischen Ernährungsmedizin die individuellen Lebenswege, aktueller Livestyle und Lebenssituationen, Ausprägung vorhandener Symptome und Beschwerden, Zungen und Pulsbefunde mitberücksichtigt.

Dementsprechend resultieren auch meine Empfehlungen ausschliesslich auf einer ausführlichen Anamnese, die ebenfalls Vorhergegangenes, Disharmonien, Puls- und Zungendiagnose der Klientin/des Klienten miteinbezieht.

Die Ernährung soll den Menschen unterstützen, sein körperliches und seelisches Gleichgewicht bewahren und ihm ein langes und gesundes Leben ermöglichen. Bei der Auswahl der Lebensmittel wird in der TCM  ihr Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen weniger stark gewichtet. Dahinter steckt die Erkenntnis, dass auch ein hoher Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen noch lange nicht bedeutet, dass diese vom Körper auch verwertet werden können.

Bedeutsamer in der TCM Diätetik ist die energetische und organische Wirkung eines jeden Lebensmittels. Viele Klienten realisieren diese spezifischen Wirkungen zuerst an ihrem geringeren Konsum von Kuchen und Süssigkeiten. Denn hinter dem Verlangen nach Süssem steht oft ein verborgener Energiemangel. Bekommt der Körper das, was er tatsächlich braucht, lässt auch der Heisshunger auf Süsses nach.

Die Ernährung nach TCM berücksichtigt sowohl die thermische Wirkung der Lebensmittel als auch deren Geschmack. Die Thermik der Lebensmittel überhitzt, wärmt, erfrischt, neutralisiert oder kühlt unsere Verdauung, die Meridiane, den Stoffwechsel ja sogar unsere Extremitäten. So kommt es, dass speziell die Frauen, bei Ernährungsoptimierung nach TCM umgehend, oft erstmals in ihrem Leben, nicht mehr frösteln und sich sogar anhaltend warmer Hände und Füsse erfreuen.

Der Geschmack aktiviert und unterstützt die Richtung der Qi-Bewegung. Sauer, bitter, süss, scharf und salzig werden je einem der 5 TCM Elemente und deren Organen zugeordnet. Das Element Feuer zum Beispiel ist gleichbedeutend mit dem Funktionskreis Herz und Dünndarm. Die ihm zugeordnete bittere Geschmacksrichtung aktiviert und unterstützt die absenkende wie ausleitende Qi-(Energie)bewegung. Somit ist verständlich, dass auch das Kochen mit den 5-Elementen allen unseren Organkreisen Harmonie und Wohlbefinden bringt.

Mit ein wenig Übung fällt es den meisten meiner Klientinnen und Klienten leicht, ihre Mahlzeiten optimal auszuwählen. Sie bekommen sehr schnell ein Gespür dafür, was ihnen gut bekommt und wie sie eigene Menüs oder Einladungen auf ihre echten Bedürfnisse abstimmen. Ich meinerseits bin,  trotz vorrangigem Augenmerk auf ihr Wunschgewicht  bestrebt, sie für das „essen um zu nähren“ zu begeistern.

Ich ermuntere auch Sie, geschätzte Leserin/geschätzter Leser, die grosse Auswahl an frischen gängigen Lebensmitteln aus unserem Kulturraum für Ihre gesunde Ernährung zu nutzen und in den Alltag einzubeziehen.

 

Wie Sie jetzt in eine gesündere und schlankere Zukunft starten

Das Wissen um den eigenen Stoffwechseltyp und eine damit verbundene typgerechte Ernährung nach der Ernährungsmedizin der TCM hat schon vielen meiner Klientinnen und Klienten geholfen, gesünder und bewusster zu leben und wie von selbst wieder eine schlanke Figur zu bekommen.

Genaues Hinschauen und das Verständnis für Ihre aktuelle Konstitution bringt Ihnen wertvolle Erkenntnisse über Ihre ev. bereits länger andauernden Gewichtsprobleme und ev. vorhandener körperlicher Beschwerden. Meine Ernährungsempfehlungen, basieren immer auch auf der individuellen Diagnostik eines oder mehrerer Disharmoniemuster, so dass die speziell auf Ihre körperlichen Bedürfnisse abgestimmten sehr einfachen Alltags-Rezepte und die dazu empfohlenen Lebensmittel, wertvolle Synergien entwickeln, die Ihre Gesundheit unterstützen und Ihr Gewicht  entscheidend und nachhaltig beeinflussen.

 

Mein Ziel ist es, Sie mit viel Freude am Ernähren

zu mehr Energie und Wohlbefinden zur führen. Dies soll helfen

schlank, fit, attraktiv und gesund zu werden, zu sein und zu bleiben.

 

Wenn Sie mehr über Metabolic Typing und die Ernährung nach Traditioneller Chinesischer Medizin erfahren möchten,
melden Sie sich jetzt unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. für meinen kostenfreien und unverbindlichen Newsletter an.
Gerne stehe ich Ihnen auch für ein erstes unverbindliches telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung.

 

 

Über die Autorin

Vroni Eichholzer, geboren 1956, ist diplomierte TCM-Therapeutin mit den Spezialgebieten energetische Diätetik und energetische Ernährung nach den 5-Elementen. Weitere TCM-Tätigkeitsbereiche sind die Mykotherapie, bei der mit Vitalpilzen gearbeitet wird, medizinisches Qi Gong und die Reflexologie.

Sie hat vier Jahre Chinesische Medizin studiert, diverse TCM-Praktika im In- und Ausland absolviert und dazu umfangreiche Kenntnisse in Anatomie, Physiologie und Pathologie erworben. Darüber hinaus hat sie Ausbildungen in Metabolic Typing EVA 3000 und Aura Soma Farbtherapie absolviert.

Vroni Eichholzer hat zwei erwachsene Töchter und 3 Enkelkinder.
Sie ist als selbständige Therapeutin in der Gesundheitspraxis C. & V. Eichholzer in Richterswil ZH tätig

 

Gesundheitspraxis C. & V. Eichholzer
Praxis  und  „BreakPoint-Raum für Bewegung“
Querstrasse 6, Gewerbe Mülibach, 8805 Richterswil
+41 (0) 44 710 04 68           Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

RUNDUM   Körperarbeit,  Spiraldynamik,  Gymnastik,  Massage,  Qi Gong,  Reflexologie, 
Metabolic Typing,Mykotherapie (Vitalpilze), Diätetik, 5-Elemente Ernährung
 

 

Care 4 you – Dir z‘lieb
.. oder zur Freude eines Andern mit einem Geschenkgutschein Smile

 
Gesundheitspraxis C. & V. Eichholzer | Querstrasse 6 | 8805 Richterswil | E-Mail: info@care-4-you.ch
Vroni Eichholzer | dipl. TCM-Therapeutin für energetische Diätetik, Mykotherapie, Med. Qi Gong, Metabolic Typing, Reflexologie
044 710 04 68         079 318 08 72
Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung
Mitglied Gesellschaft für Vitalpilzkunde Schweiz
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.